Intensivpflege

 

Aufgaben

Zu den Aufgaben der Fachkraft für Intensivpflege gehört die

  • selbstständige, fachkundige, umfassende und geplante Intensivpflege
  • gesundheitsfördernde Lebenshilfe unter Aktivierung aller Ressourcen des Pflegebedürftigen
  • Begleitung Sterbender
  • verantwortliche Mitwirkung bei der Durchführung und Überwachung fachspezifischer, diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen in der Intensivmedizin, Anästhesie und Dialyse
  • Bedienung und Überwachung der für die Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen notwendigen Geräte
  • der sachgerechte Umgang mit Instrumenten, Geräten, Arzneimitteln etc., soweit dies zum Aufgabenbereich der Intensivpflege und der Pflege in der Anästhesie und Dialyse gehört
  • selbstständige Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes
  • Planung, Organisaton, Durchführung und Kontrolle des Pflegedienstes und der Arbeitsabläufe in Intensivbehandlungs-, Anästhesie- und Dialyseabteilungen und -einheiten

 

Ziele

Unsere Fachweiterbildung befähigt zur fachgerechten Pflege in den verschiedenen Feldern mit intensivmedizinischer Versorgung und vermittelt die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Schwerpunkte

  • Bezugswissenschaften: Recht und Betriebswirtschaft, Hygiene, Gerätekunde, Sozialwissenschaften
  • Pflegewissenschaft: Pflegeforschung und Pflegepraxis
  • Intensivpflege: Ethische Fragen, Pflegeprozessmanagement, spezielle Pflege, Mitwirkung in der Diagnostik und Therapie, Grundkurs Kinästhetik unter besonderer Berücksichtgung der Intensivpflege
  • Intensivmedizin: Innere Medizin und Neurologie, Chirurgie, Notfallmedizin, Anästhesiologie, Dialyseverfahren und -methoden
  • Pflege in der Anästhesie, Pflege in der Dialyse
  • ein integrierter Bestandteil ist die Qualifizierung "Algesiologische Fachassistenz". Dieser Veranstaltung liegt das Curriculum der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. zugrunde.

 

 

Dauer

2 Jahre

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen

Wo kann ich mich bewerben?

1. Rheinisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen, Neuwied
2. Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen am Krankenhaus Hetzelstft, Neustadt/Weinstraße

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nach dem Krankenpflegegesetz und des Zeugnisses über die staatliche Prüfung
  • Nachweis über eine zweijährige Tätigkeit im Beruf, davon mind. sechs Monate in der Intensivpflege, Anästhesie und Dialyse
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Karin Reicherz
Telefon: 02631 82529-210
E-Mail: karin.reicherz(at)marienhaus.de

Marienhaus Bildung

Raiffeisenring 1
56564 Neuwied
Telefon:02631 82529-0
Telefax:02631 82529-299
Internet: www.marienhaus.de/bildung www.marienhaus.de/bildung

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.